Umzug in München
Umzug München - schnell, fachgerecht & preiswert
Planen auch Sie Ihren Umzug aus oder in die bayrische Landeshauptstadt München? Dann sind Sie bei SPAR Umzüge München genau richtig. Als renommiertes Münchener Umzugsunternehmen sorgen wir mit Erfahrung und Kompetenz für Ihren reibungslosen Umzug.

Tipps zum Verpacken des Umzugsguts

Umzugskartons richtig packen

Auf jeden Fall ist es besser Umzugskartons zu benutzen um Ihr Hab und Gut zu verpacken. Diese schützen Ihren Hausrat am besten. In Kartons verpackt gehört der komplette Inhalt Ihrer Schränke, z.B. Geschirr, Gläser, Kleidung, Spielzeug, Bücher, CDs und alle kleineren Gegenstände. Diese sollten genügend Stabilität haben, damit sie beim Verladen nicht einknicken. Wer seine Umzugskartons selbst packt sollte vor Allem darauf achten, die Umzugskartons richtig aufzustellen. Der Deckel besteht aus 4 Seitenteilen. Zwei sind größer und zwei sind kleiner. Die kleineren bitte nur lose auf dem Umzugsgut liegen lassen. Die größeren Teile liegen darauf. So können die Umzugskartons besser gestapelt werden.

Verpackungsmaterial und Umzugskartons für Ihren Umzug können Sie kostengünstig bei uns leihen oder kaufen. Sprechen Sie uns einfach an.

Beschriftung der Umzugskartons

Ein Umzug sollte gut organisiert werden. Dabei hilft eine Beschriftung der Umzugskartons. Fast jeder hat eine Menge Hausrat in seiner Wohnung. Für die Verpackung brauchen Sie im Durchschnitt 1 Umzugskarton je Quadratmeter Wohnfläche. Ohne Beschriftung haben Sie später wahrscheinlich Probleme, alles wiederzufinden.

Erstellen Sie auch einen Plan für die Umzugshelfer, damit diese wissen, wo Ihre Möbel und Umzugskartons in der neuen Wohnung abgestellt werden sollen.

Das richtige Gewicht der Kartons

Kartons mit schweren Gegenständen sollten dennoch leicht zu heben sein. Zum Beispiel mit Büchern nur zur Hälfte füllen und dann leichte Dinge wie Kissen, Pullover etc. darauflegen. So brauchen Sie nicht zu viele Kartons und diese können schnell uns zügig von einem Mann verladen werden. Das spart viel Arbeitszeit und damit Ihr Geld, besonders beim Treppensteigen oder bei längeren Tragewegen.

Möbelmontage

Am besten ist es, wenn Sie die Profis Ihre Möbel montieren lassen. Wenn Sie jedoch selbst die Schränke auseinandernehmen möchten um Kosten zu sparen, dann müssen Sie einiges beachten. Achten Sie auf das passende Werkzeug. Mit falschen Schraubendrehern ist schnell ein Schaden angerichtet. Ein Akkuschrauber erleichtert Ihnen die Arbeit. Die vielen Schrauben und Haken sollten in Tüten verpackt und beschriftet werden damit Sie später den Schrankteilen zugeordnet werden können. Sie können sie auch direkt an das Möbelstück kleben. Es ist immer ein großer Vorteil, wenn derjenige, der einen Schrank auseinandergenommen hat, diesen auch wieder zusammenbaut, ansonsten kann die Tüftelei Zeit in Anspruch nehmen.

Schrankteile richtig verpacken

Die Einzelteile eines Schranks sollten gut verpackt werden. Hier verwendet man Luftpolsterfolie oder Umzugsdecken als Verpackung. So werden empfindliche Teile ausreichend geschützt. Besonders bei Hochglanz- oder Glasmöbeln muss sehr sorgfältig gearbeitet werden.

Das Umzugsgut schützen

Wenn Sie Ihr Umzugsgut selbst verpacken möchten, ist es natürlich von Vorteil, die Umzugskartons nach Räumen getrennt zu verpacken. Das erleichtert Ihnen das auspacken. Zum Beispiel Gläser, Teller und andere zerbrechliche Teile sollten unbedingt in den Kartons so verpackt werden, dass sie sich beim Transport nicht berühren können, sonst zerbricht Glas oder Porzellan. Die beste Verpackung ist Seidenpapier und Luftpolsterfolie oder auch Zeitungspapier kann dafür verwendet werden. Dazu knüllt man das Papier zu einer relativ festen Kugel zusammen und polstert damit alle Zwischenräume aus. So kann das schütteln beim Transport Ihren Tellern nichts anhaben.